Prognose: Bayern muss forensische Psychiatrien schließen

Advertisements

9 Gedanken zu „Prognose: Bayern muss forensische Psychiatrien schließen

  1. Motherhead

    Sehr lobenswert, dass du dich auch mit den Tücken des deutschen Justizsystems auseinandersetzt. Nadine Jansen hat mich aber irgendwie mehr angesprochen als Tom Cruise Missile.
    Irgendwie hatten ihre Aussagen mehr … wie soll ich sagen … Gewicht. Ja, Gewicht ist ein gutes Wort. Und auch mehr … na … Tragweite. Sie ist halt doch eine … haha … Kapazität auf ihrem Gebiet.

    Antwort
  2. hanneswurst Autor

    Free Gustl! Wie kann man jemanden länger in die Forensische sperren, als man ihn für seine angeblichen Taten ins Gefängnis stecken würde? Zumal wenn er so offensichtlich klar bei Sinnen ist wie Gustl. Die haben doch einen Arsch auf, die Bayern, ich verstehe nicht, warum der Fall jetzt von der bayrischen Justiz überprüft werden darf, die ja offensichtlich versagt hat. Das ist genau die Story von „Minority Report“, die Parallelen sind überdeutlich.

    Antwort
  3. genova68

    Man sollte sich mehr um den Fall kümmern, da scheint in der Tat vieles skandalös. Es erinnert auch an den Fall der hessischen Finanzprüfer, die für geisteskrank erklärt wurden.

    Man sollte mal eine Geschichte schreiben, in der die absurdesten Entgleisungen der BRD zusammengetragen werden. Schon deswegen, weil es seit Jahren hier in ist, auf die Verfehlungen in Griechenland hinzuweisen, was immer mit dem Aspekt passiert, dass wir uns ja nie so daneben benehmen würden.

    Antwort
    1. hanneswurst Autor

      Die Story von den Steuerfahndern kannte ich nocht gar nicht: http://www.sueddeutsche.de/politik/hessische-steuerfahnder-affaere-umgehend-rehabilitieren-1.63593

      Das ist ja Wahnsinn! Auch dem Whistleblower dort wurde eine „paranoid-querulatorische Entwicklung“ unterstellt, das Gleiche hatte einer der (noch eher wohlwollenden) Gutachter Gustl Mollath attestiert. Kann man sich ja vorstellen, wohin Bradley Manning in Deutschland (für immer) verbannt worden wäre.

      Antwort
  4. Motherhead

    Jahaaa, das ist der WAAAHHHNSINN in seiner reinsten Form.
    Auch mich hat man jahrelang in eine Klapsmühle in Baden-Württemberg gesteckt. Na und? Hat es mir etwa geschaahahaaadet?

    Antwort
  5. Motherhead

    Hennesche, bess do getz ooch wiggr in de Klapsmühl?
    Oder warööm dost do nix mehr blogge donn?

    Mösse wör onss Sorge macke?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s