Neu in der Blogroll: MOTHERHEAD

Ich empfehle gerne dieses sich rasch entfaltende und sicherlich bald in voller Blüte stehende Blog. Nicht nur wegen der Inhalte, sondern auch, weil ich den Hausherrn persönlich kenne und schätze. Er ist originär geisteskrank im engeren Sinne des Worte, eine Diagnose, die mich mit motherhead für immer verbindet, denn wie jeder Irre weiß: es gibt keine Heilung für die geistig KRanKen, einmal irre, immer irre. Ein Geisteskranker erkennt einen anderen Irren übrigens ganz leicht an kleinen Gesten, einem leichten Zittern der Hand, einer speziellen Wortwahl, an einer talgigen Stirn oder daran, dass der andere wirres Zeug redet oder ein krankes Blog betreibt. Ein Geisteskranker teilt sein Gegenüber dann übrigens sofort in eine von vier Klassen ein:

0) „Normal“ (=uninteressant)

1) „Weniger krank als ich“ (=hat Potential)

2) „Genauso krank wie ich“ (=schöne Gesprächsbasis)

3) „Kränker als ich“ (=spannend, aber unter Umständen nervend oder auch gefährlich“.

Irgendwie bin ich vom Thema abgekommen, ach ja: motherhead (den ich in Klasse 2 verorte), leitet sich natürlich von „mother“ und „head“ ab. Aber was bedeutet das eigentlich? Ich kann nur Vermutungen anstellen. Zunächst scheint es ein harmloses Wortspiel mit dem Namen der Band „motörhead“ zu sein. Sein Gravatar stellt jedoch die vermoderte Mutter („modder mother“) von Norman Bates in „Psycho“ dar. Mother – Head? motherhead selber wird dies vielleicht auflösen, ein weiterer Grund, dem Blog zu folgen:

http://motherhead.wordpress.com

Advertisements

15 Gedanken zu „Neu in der Blogroll: MOTHERHEAD

  1. Motherhead

    Ich weise aber schon jetzt darauf hin, dass alle Kommentare, die auf einen Geisteszustand der Stufe 3 schließen lassen, von mir ohne viel Federlesens gelöscht werden – wie heute bereits geschehen.

    Als emanzipierte Frau möchte ich schließlich Chefin im Schlamm-Catching-Ring bleiben.

    Antwort
  2. hanneswurst Autor

    Ich finde es sehr schade, wenn Kommentare der Qualitätsstufe 3 gelöscht werden, denn diese Kommentare haben natürlich das größte Potential eine Heilung oder auch eine Zäsur herbeizuführen.

    Deswegen bin ich grundsätzlich gegen Kommentarzensur. Zumindest finde ich, dass ein Kommentar illegale Inhalte enthalten muss, damit eine eventuelle Entfernung gerechtfertigt ist. Aber letzten Endes machen ja sowieso alle in ihren Blogs was sie wollen.

    Antwort
      1. hanneswurst Autor

        Ach so, das ist ja gar nicht krank, klar, deshalb ist der Kommentar gelöscht worden. Ist das ein besonders guter Comic? Ich bin interessiert an besonders guten Comics, mein Star ist seit einiger Zeit Paul Hornschemeier.

        Antwort
      2. #?!@"?

        Besonders gut. Liegt im Auge des Betrachters. Der Typ ist eigentlich Regisseur und das ganze ja eher so storyboard-mäßig. Ich fand’s gut. Passte so schön. Irgendwie.

        Wenn ich was tolles im Bereich Graphic Novel, Comic etc. sehe, sag ich bescheid.
        Ich bin auch immer interessiert an besonders gut. Nur gibt’s davon nicht so viel. Oder es ist einfach schwer zu finden.

        Antwort
  3. Motherhead

    Kommentar ist wieder drin („Gedanken zum Wochenende“). Sorry, hab es nicht bis unten durchgeblättert, schien mir krank zu sein.

    Ich habe 12 Jahre im Reichspresseamt gedient, muss mich noch an die modernen, allzu liberalen Zeiten gewöhnen.

    Antwort
    1. Motherhead

      Ich möchte an dieser Stelle jedoch explizit darauf hinweisen, dass das Design nicht von mir ist. Ein befreundeter Metzger hat es eingerichtet.

      Fürderhin weise ich darauf hin, dass auf Motherhad FSK 6 herrscht. Ganz ohne Zensur geht es nun mal nicht.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s